Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zum Freiwilligenaufenthalt

Artikel

Visa für einen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland können in der Slowakei ausschließlich bei der Deutschen Botschaft in Pressburg/Bratislava (nicht bei den Honorarkonsuln in Košice und Žilina) beantragt werden. Persönliche Vorsprache zu den offiziellen Öffnungszeiten der Botschaft, vorzugsweise jedoch nach Terminvereinbarung, ist unbedingt erforderlich! Achten Sie auch auf die Vollständigkeit der beizufügenden Unterlagen, damit der Visumsantrag angenommen werden kann. Slowakische Urkunden und Urkunden aus Drittstaaten müssen mit einer Apostille und einer Übersetzung in die deutsche Sprache versehen sein.

Für die Entgegennahme Ihres Antrags ist die Botschaft nur zuständig, wenn Sie in der Slowakei Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, d. h. Sie müssen nachweislich seit mindestens sechs Monaten hier leben und/oder für die nächsten sechs Monate hier Ihren Lebensmittelpunkt haben.

Bei Visaanträgen auf Freiwilligendienst ist die Botschaft nicht alleine Entscheidungsbefugt – die örtlich zuständige Bundesagentur für Arbeit und ggf. auch die Ausländerbehörde in Deutschland müssen beteiligt werden und ihre Zustimmung geben. Es ist mit einer Bearbeitungszeit von bis zu 3 Monaten zu rechnen (ohne Gewähr).

Das Visum für die Dauer des Freiwilligeneinsatzes oder für zunächst drei Monate erhalten Sie dann bei Vorsprache in der Botschaft. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Reisepass bei Antragstellung noch mindestens 6 Monate lang gültig ist. Die Gültigkeit des slowakischen Aufenthaltstitels muss die voraussichtliche Dauer des Visumsverfahrens noch abdecken.

Folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • 2 ausgefüllte und unterschriebene Visaanträge
  • Visagebühr von Euro 75,00 (in bar)
  • gültiger Reisepass nicht älter als 10 Jahre
  • slowakische Aufenthaltserlaubnis
  • Ausreichende Sprachkenntnisse für die geplante Tätigkeit
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis aus der Slowakei
  • Vertrag über den Freiwilligeneinsatz in Deutschland. Enthält der Vertrag oder eine andere Bestätigung der Einsatzstelle keine Angaben zur Ihrer Unterkunft und Verpflegung, bitte auch ergänzende Nachweise zur Lebensunterhaltssicherung.
  • Lückenloser Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (beruflichen Perspektive nach Freiwilligeneinsatz!)
  • 2 Biometrie taugliche Passfotos (3,5 x 4,5 cm)

    Mit den Erfordernissen vertraut sind:

    Fotoatelier Katarina IllesováOD Dunaj, Nám. SNP 30
    81106 Bratislava
    Tel. 09 03 609 200

    Fotostudio FOTOLAB
    Einkaufszentrum EUROVEA
    Bratislava
    Tel. 02 55 41 40 12 / 09 07  899 903
    Öffnungszeiten: Mo – So von 10:00 - 21:00 Uhr

Hinweise zum polizeilichen Führungszeugnis finden Sie in slowakischer und englischer Sprache auf:

www.slovensko.sk 
www.slovensko.sk/en/title


Sofern Sie nicht über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen, müssen Sie durch eine Bestätigung der Einsatzstelle nachweisen, dass auf Sprachkenntnisse zunächst verzichtet wird und Sie die Sprachkenntnisse durch Sprachkurse nach Einreise erwerben können.

Nach positiver Entscheidung über den Visumantrag müssen Sie vor Aushändigung des Visums einen Nachweis über einen bestehenden Reisekrankenversicherungsschutz (Mindestdeckung: 30.000 €) für die Zeit zwischen der Einreise und dem Antritt des Freiwilligendienstes vorlegen.

Je nach Lage des Einzelfalles kann die Vorlage weiterer Unterlagen erforderlich sein.


Haftungsausschluss
Der Inhalt des Artikels beruht auf Erkenntnissen und Erfahrungen der Botschaft zum Zeitpunkt der Erstellung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere wegen zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, kann keine Gewähr übernommen werden.
nach oben