Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelle Informationen zu Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit in der Slowakei

Wissenschaftler

Wissenschaftler | Verwendung weltweit, © picture alliance

31.03.2020 - Artikel

Die Slowakei hat zur Bekämpfung der Verbreitung der Atemwegserkrankung Covid-19 weitgehende Beschränkungen des öffentlichen Lebens und des freien Personen- und Warenverkehrs beschlossen.

  • Grenzkontrollen wurden wieder an allen großen Grenzübergängen mit Nachbarländern eingeführt.
  • Bildungseinrichtungen, soziale und kulturelle Einrichtungen und Skigebiete bleiben vorerst geschlossen.
  • Das Tragen von Mundschutz (Bedeckung von Mund und Nase durch Maske, Schal etc.) ist außerhalb der eigenen Wohnung für alle Pflicht. Auch gilt ein Mindestabstand von 2 Metern, der zwischen Personen einzuhalten ist.
  • Noch geöffnete Geschäfte (Lebensmittel, Drogerien, Apotheken etc.) dürfen in der Zeit von 9 – 12 Uhr nur von Personen ab 65 Jahren betreten werden.


Die Einreise in die Slowakei

ist nur noch für Personen mit Wohnsitz in der Slowakei möglich, sowie für Personen, die in der Slowakei arbeiten (Nachweispflicht durch Bescheinigung des Arbeitgebers, wie Berufspendler) oder deren direkte Familienangehörigen in der Slowakei leben (Nachweispflicht). Alle Rückkehrer aus dem Ausland sind zur Einhaltung strikter Quarantäneregeln verpflichtet. Ab Montag, den 6. April, um 7:00 Uhr wird jede Person, die in die Slowakei einreist (auch Ausländer mit Wohnsitz in der Slowakei), bis zur Durchführung eines Covid-19 Tests zuerst in den staatlichen Quarantäneeinrichtungen untergebracht. Erst bei Vorliegen eines negativen Tests (ggfs. kann dies längere Zeit beanspruchen) darf die Quarantäneeinrichtung für eine anschließende 14-tägige Heimquarantäne wieder verlassen werden!

Die drei internationalen Flughäfen Bratislava, Poprad und Košice wurden am 13. März 2020 geschlossen, internationale Bus- und Zugverbindungen wurden eingestellt. Auch Transitreisen sind nicht möglich.

Treten Sie Reisen in die Slowakei daher nur nach sorgfältiger persönlicher Abwägung und Einhaltung der anschließenden 14-tägigen Quarantäne an. Zuwiderhandlungen können mit Strafen bis zu 1659,- € belegt werden. Es ist nicht gewährleistet, dass in der Slowakei in jedem Fall deutschsprachiges ärztliches Personal zur Verfügung steht.

Vor diesem Hintergrund sollten vermeidbare Reisen in die Slowakei derzeit nicht angetreten werden.


Ausreisen nach Deutschland

sind nicht mehr über Polen möglich, sondern nur noch über Österreich und (unter bestimmten Bedingungen, s. u.) Tschechien.

Mit eigenem Auto oder Mietwagen können Sie über folgende Grenzübergänge nach Österreich ausreisen:

  • Bratislava – Jarovce – Kittsee (Autobahn A 6/E 58)
  • Bratislava – Jarovce - Kittsee (Ortschaft)
  • Bratislava – Petržalka – Berg

Für Personen ohne eigenes Auto bleibt die Möglichkeit des Überschreitens der slowakisch-österreichischen Grenze zu Fuß an den Grenzübergängen Kittsee (Ortschaft) oder Berg (Berg für die Weiterfahrt ab Wolfsthal; in die Nähe des Grenzübergangs Berg gibt es im Gegensatz zum Grenzübergang Kittsee aber keinen ÖPNV).

Ab Kittsee und Wolfsthal fahren direkte Züge nach Wien (ab Wolfsthal auch direkt zum Wiener Flughafen). Taxifahrten zur Personenbeförderung sind bis auf weiteres in der Slowakei nicht erlaubt.

Vom Eurovea-Einkaufszentrum (Station Nova SND) verkehrt Bus Nr. 90 in Richtung Cunovo-Danubiana. Steigen Sie in der Ortschaft Jarovce aus. Von dort 4 km Fußweg zum Grenzübergang Kittsee. Der Bahnhof Kittsee befindet sich hier gleich hinter dem Grenzübergang.

Diese Angaben sind ohne Gewähr. Der Busverkehr kann ggf. auch kurzfristig eingestellt werden.

Für den Transit durch die Tschechische Republik zur Heimreise nach Deutschland benötigen Deutsche bei Einreise das Doppel einer an das Tschechische Innenministerium adressierten Verbalnote der deutschen Botschaft in Prag. Die Note muss beim tschechischen Innenministerium mindestens 24 Stunden vor Einreise eingereicht werden.

Reisende sollten sich daher umgehend schriftlich unter konsulat@prag.diplo.de melden und hierbei folgende Angaben machen:

  • Name, Vorname, Geburtsdatum und -ort, Ausweisnummer aller Durchreisenden
  • Angabe des Datums und Ortes der Einreise in und Ausreise aus der Tschechischen Republik,
  • Angabe der Transportmittel (bei Einreise mit dem KFZ inklusive Kennzeichen des Fahrzeuges), mit dem Sie einreisen
  • geplante Route durch die Tschechische Republik
  • Zielort in Deutschland

Weiterhin sollten Sie einen Scan des deutschen Personalausweises / Reisepasses aller Reisenden übersenden.
Bitte beachten Sie, dass die Botschaft Prag nur Anfragen mit vollständigen Angaben bearbeiten kann.


Die öffentlichen Gesundheitsbehörden

haben nun auch eine eigene Info-Website zu Covid-19 und häufigen Fragen eingerichtet, die über die ergriffenen Maßnahmen Sprache informiert (Webseite auf Slowakisch).

Das slowakische Amt für öffentliche Gesundheit (Telefonnummer: 0917 222 682) und alle Regionalämter (Regionalamt für öffentliche Gesundheit mit Sitz in Bratislava: 0917 426 075) haben eine Hotline eingerichtet, bei der sich Personen mit Verdacht auf eine Covid-19-Infektion melden können, um weitere Anweisungen zu erhalten.

Sollten Sie nicht slowakisch sprechen, wählen Sie ggfs. bitte die Notnummer 112 (auch englischsprachig).

Alle Telefonnummern der Gesundheitsämter finden Sie auf der Website des slowakischen Gesundheitsministeriums in slowakischer und auch englischer Sprache hier.

nach oben